Forschungspraktikum für Studierende des Bachelorstudiengangs Ingenieurwissenschaften (MSE)

Der Lehrstuhl für Energiesysteme koordiniert im Rahmen der MSE die Forschungssäule „Center for Power Generation“ (www.powergen.mse.tum.de).

Wir bieten Studierenden des Bachelorstudiengangs Ingenieurwissenschaften (MSE) die praxisnahe Mitarbeit in der Forschung an. Im Rahmen des Forschungspraktikums können sowohl theoretische als auch praktische Tätigkeiten übernommen und unter Anleitung einer Betreuerin/ eines Betreuers selbstständig erarbeitet werden. Die Projekte werden als Forschungspraktikum im Rahmen des Studiengangs Bachelor of Engineering Science mit 4 ECTS bewertet und vom Studienbüro der MSE zum Teil finanziell vergütet. Die Durchführung des Projekts ist auch in Englischer Sprache möglich.

Tätigkeitsfelder

Die Forschung des Lehrstuhls untergliedert sich in die Teilbereiche Kraftwerkstechnik, Regenerative Energien - Biomasse, Messtechnik und Modellierung/Simulation. Experimentelle Arbeiten werden an einer Reihe von Versuchsanlagen durchgeführt. Weitere Informationen zu Themenfeldern, Versuchsanlagen und Projekten finden sich hier.

Durchführung des Projekts

Das MSE Forschungspraktikum ist auf 120 Arbeitsstunden ausgelegt, wovon 80 Stunden im Rahmen eines HiWi-Vertrags vergütet werden. Sie einigen sich mit der Betreuerin/ dem Betreuer auf ein Thema und den Tätigkeitsumfang und im Rahmen des HiWi-Vertrags auf eine ungefähre wöchentliche Arbeitszeit. Die 120 Stunden können dabei entweder im Block oder aber gestreckt über mehrere Monate abgeleistet werden, je nach Vereinbarung. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat des Lehrstuhls. Das Projekt schließt mit einem Bericht oder einem Poster ab, welches von der Betreuerin/ dem Betreuer unterzeichnet und vom Lehrstuhl gestempelt sein muss.

Wie bekomme ich ein Projekt?

Mit einer groben Vorstellung, was sie thematisch aus dem Angebot des Lehrstuhls interessiert und ob sie theoretisch (Simulation, Recherche) oder praktisch (Mithilfe an Versuchsanlagen) arbeiten möchten, wenden sie sich bitte zuerst per Mail an Felix Fischer. Sie stellen den Kontakt zu entsprechenden Mitarbeitern her.